Registrieren / Mein CALVENDO

Bestellungen und Verkauf

Den Ladenpreis können Sie grundsätzlich selbst bestimmen. Wir haben jedoch Mindestpreise festgelegt, die Ihnen, dem Handel und uns faire Deckungsbeiträge sichern, und die Sie nicht unterschreiten können.

Der Handel dürfte sich im eigenen Interesse an Ihren Ladenpreis halten. Wenn Ihr Produkt der Preisbindung unterliegt, ist er dazu sogar verpflichtet. Wenn nicht, dann darf er davon abweichen.

In Deutschland fallen Kalender nicht unter das Buchpreisbindungsgesetz, wohl aber Posterbücher.

So oder so: Ihr Honorar wird auf der Grundlage von dem Ladenpreis ermittelt, den Sie festgelegt haben.

Ladenpreisänderungen sind im Prinzip möglich, werden aber die Ausnahme sein.
Zunächst einmal legen Sie ja selbst einen Ladenpreis fest. Sollten Produktions- und Vertriebskosten gravierend steigen oder fallen, dann behalten wir uns vor, die Mindestpreise anzupassen. Dadurch können sich auch die unverbindlichen Preisempfehlungen und die gebundenen Ladenpreise für bereits veröffentlichte Produkte verändern.

Das hängt vom Produkttyp (und damit auch vom Umfang) ab sowie von der ISBN (und damit auch vom Hauptvertriebsgebiet):

  Hauptvertriebsgebiet Deutschland, Österreich (deutsche ISBN) Vertriebsgebiet sonstiger Euroraum, z. B. Frankreich (englische ISBN) Hauptvertriebsgebiet Großbritannien (englische ISBN) Vertriebsgebiet USA (englische ISBN)
Produkte mit 14 Seiten        
DIN-A5-Produkt, ISBN deutsch 18,90 € 18,99 €
DIN-A4-Produkt, ISBN deutsch 19,90 € 19,99 €
DIN-A3-Produkt, ISBN deutsch 29,90 € 29,99 €
DIN-A2-Produkt, ISBN deutsch 49,90 € 49,99 €
DIN-A4-Produkt, ISBN englisch 19,99 € 16,99 £ 27,99 $
DIN-A3-Produkt, ISBN englisch 29,99 € 24,99 £ 41,99 $
DIN-A2-Produkt, ISBN englisch 49,99 €
Produkte mit 26 Seiten        
Quadratisches Produkt, ISBN deutsch
Quadratisches Produkt, ISBN englisch 29,99 € 24,99 £ 41,99 $

Stand: Juli 2016

Beachten Sie bitte: Französischsprachige Verlagsprodukte sind vorläufig nur mit einer englischen ISBN möglich.

Das würde zu wirtschaftlichen Verlusten führen. Der Mindestpreis sichert faire Deckungsbeiträge für alle Beteiligten, d.h. für Sie, den Handel und für uns.

Waren, die der Preisbindung unterliegen, dürfen im Handel nur zu dem Verkaufspreis (gebundenen Ladenpreis) verkauft werden, den der Produzent festgelegt hat. Mit anderen Worten: Egal wo ein Endkunde die Ware kauft, er bezahlt stets den gleichen Preis; Händler dürfen die Preise nicht reduzieren, und sie dürfen keine Rabatte gewähren.

Die Preisbindung hat in den letzten Jahrzehnten mehr und mehr an Bedeutung verloren – fest verankert ist sie vor allem in Deutschland und in Frankreich bei Verlagserzeugnissen.

In Deutschland fallen Kalender nicht unter das Buchpreisbindungsgesetz, wohl aber Posterbücher.

Ein kleines Glossar zum besseren Verständnis:

  • unverbindliche Preisempfehlung (UVP): der Ladenpreis (inkl. MwSt.), den Sie als Produzent dem Handel für Ihren Kalender empfehlen;
  • gebundener Ladenpreis: der Ladenpreis (inkl. MwSt.), den Sie als Produzent dem Handel für Ihre preisgebundenen Produkte vorschreiben; daran ist der Handel gebunden; er darf ihn also nicht verändern;
  • Ladenpreis, Verkaufspreis, Verkaufspreis für Endkunden: der Preis, zu dem ein Kunde, zum Beispiel in einer Buchhandlung, Ihr Produkt erwirbt;
  • Abgabepreis für den Handel, Einkaufspreis: der Preis, den ein Händler an CALVENDO zahlt; aus Sicht von CALVENDO ist es der Abgabepreis, aus der Perspektive des Händlers der Einkaufspreis;
  • Mindestpreis: der Preis, den CALVENDO festgelegt hat, und den Sie nicht unterschreiten können, wenn Sie Ihren Ladenpreis festlegen;
  • Verlagsnettopreis: der Ladenpreis minus Mehrwertsteuer, Handelsmarge sowie Bestell- und Versandkosten; der Verlagsnettopreis spielt in der Verlagsbranche eine große Rolle, nämlich in den Verlagsverträgen;

Das ist vor allem den Druckstandorten geschuldet, die wiederum nach den Hauptvertriebsgebieten der einzelnen CALVENDO-Produkte zugeordnet sind.

Deutschland und Großbritannien haben unterschiedliche Traditionen, zum Beispiel bezüglich der Papierformate: In Deutschland spielen die Formate des Deutschen Instituts für Normung (DIN) eine große Rolle, die auf dem metrischen Einheitensystem beruhen, also in Metern bzw. Zentimetern oder Millimetern angegeben werden.
In Großbritannien dagegen wurde traditionell in Inch gemessen, in der Drucktechnik ist das weitgehend bis heute so. Damit korrespondierten und korrespondieren auch eigene Papierformate. Das führt dazu, dass zum Beispiel der Quadratische Kalender (30 × 30 cm) derzeit nur für die beiden Vertriebsgebiete Großbritannien und Frankreich zu einem vertretbaren Preis produziert werden kann.

Ja, gern! Sie können einfach selbst Händler werden, dann profitieren Sie doppelt von Ihrem Produkt.

Dazu benötigen Sie als deutscher Unternehmer nur den Handelsregistereintrag Ihres Unternehmens oder eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer. Auch Kleinunternehmer im Sinne des § 19 UStG, die einen Gewerbeschein haben, können Händler werden.

Als Händler können Sie selbstverständlich sowohl Ihre eigenen Produkte als auch die Produkte anderer bestellen.

Die Bezugsquellen finden Sie unter Handel. Beachten Sie auch unsere Handels-AGB.

Welche Bedingungen Sie zum Beispiel als englischer oder französischer Unternehmer erfüllen müssen, hängt von der Gesetzeslage in Ihrem Land ab.

Dann können Sie für diese Exemplare leider kein Honorar erhalten.
Es handelt sich in der Regel um „Remissionen“, also Exemplare, die vom Handel nach der üblichen Verkaufsaison (z.B. ab März des Folgejahrs bei Kalendern) wegen Unverkäuflichkeit unbezahlt zurück gesendet werden und für die der Verlag bei erneuter Auslieferung im Bestfall von anderen Händlern nicht mehr als die Produktionskosten bezahlt bekommt. In diesem Fall besteht kein Honoraranspruch.
CALVENDO produziert hauptsächlich auf Bestellung (print on demand) und versucht die Remissionsmöglichkeiten des Handels zu begrenzen.


In Ihrem Account finden Sie unter „Meine Honorare“ eine Honorarprognose. 

Diese Honorarprognose wertet die Bestellungen aus dem Vormonat aus. Wenn Bestellungen später jedoch nicht oder erst im nächsten Quartal zum Verkauf führen, dann unterscheiden sich die Honorarprognose und die spätere Honorarabrechnung voneinander.

Als verkauft werden in der Honorarabrechnung nur die Produkte gewertet, die der Handel an CALVENDO bezahlt hat. Wenn Produkte mit Versandschäden zurückgeschickt oder Bestellungen storniert wurden, oder wenn Händler die Ware noch nicht bezahlt haben, dann können wir das (noch) nicht als Verkauf abrechnen.

Ihr Honorar erhalten Sie nur für bezahlte Produkte.

Auf Exemplare, die vom Handel nach der üblichen Verkaufssaison wegen Unverkäuflichkeit unbezahlt zurück gesendet werden (Stichwort „Remission“) und für die der Verlag bei erneuter Auslieferung von anderen Händlern nicht mehr als die Produktionskosten bezahlt bekommt, besteht kein Honoraranspruch.

Kalender und Posterbücher mit ISBN werden in erster Linie in Buchhandlungen und im Online-Buchhandel in Deutschland, Österreich, in der Schweiz, Großbritannien und Frankreich angeboten, aber auch andere Handelsbranchen, die Kalender und Dekoartikel führen, können Bestellungen entgegennehmen. Die ISBN-Produkte sind daher bei mehreren Tausend Händlern in Europa erhältlich.

Das ist leider nicht möglich. CALVENDO erhält selbst so gut wie gar keine Informationen über Endkunden, da der Produktverkauf an den Handel erfolgt und nicht direkt an den Endkunden.

Sie haben viele Möglichkeiten, die sich mitunter schnell, einfach und kostenlos umsetzen lassen. Wir geben Ihnen dazu viele Tipps und Ideen:

- Zum Thema Selbstmarketing steht Ihnen ein kostenloses Video-Tutorial mit vielen nützlichen Tipps zur Verfügung

- Zahlreiche Vermarktungstipps finden Sie auch auf unserer Website: Marketing-Tipps

- In unserem Blog informieren wir Sie regelmäßig über interessante Möglichkeiten zur Selbstvermarktung

Es kommt drauf an, ob ein Kunde seine Bestellung persönlich in der Buchhandlung abholt oder per Post beliefert wird.

CALVENDO versucht jede Bestellung innerhalb von zwei bis drei Werktagen an den Handel bzw. dessen Endkunden zu übergeben. Rechnet man, zum Beispiel bei Online-Bestellungen, ein bis zwei Werktage für den Versand hinzu, erhält der Endkunde seine bestellten Produkte also in drei bis fünf Werktagen. In der Nebensaison könnte es etwas länger dauern.

Manche Händler fassen die Bestellungen bei Verlagen auch zusammen und liefern sie erst aus, wenn alle Artikel einer Kundenbestellung da sind. Dann summiert sich die Laufzeit leider auf sechs bis elf Werktage. Darauf haben wir von CALVENDO keinen Einfluss.

Sie haben mehrere Möglichkeiten:

1. Sie verweisen auf den Buchhandel:

Alle Kalender und Posterbücher mit ISBN können weltweit von jeder Buchhandlung bestellt werden.

2. Sie verweisen auf verschiedene Onlineshops:

Alle CALVENDO-Kalender und Posterbücher mit ISBN können in verschiedenen Onlineshops bestellt werden, zum Beispiel buch24.de, ebook.de, buecher.de, Amazon etc. Bitte beachten Sie die jeweils geltenden Regelungen der Versandkosten.

3. Sie lassen sich als Händler registrieren und vertreiben Ihre (und andere) Produkte selbst:

Für das Hauptvertriebsgebiet Deutschland können Sie sich bei unserer Verlagsauslieferung CVK selbst als Händler registrieren lassen. Dann können Sie alle CALVENDO-Kalender und Posterbücher mit deutscher ISBN bestellen.

Die Kontaktdaten der CVK sind:

Cornelsen Verlagskontor GmbH
Kammerratsheide 66
33609 Bielefeld
Telefon: +49 521 9719-318
Fax: +49 521 9719-260
Web: www.cvk.de

Schreiben Sie dazu der CVK eine E-Mail (calvendo@cvk.de), in der Sie erklären, dass Sie CALVENDO-Händler werden wollen. Hängen Sie Kopien Ihres Gewerbescheins oder des Handelsregistereintrags Ihres Unternehmens an. Nennen Sie auch Ihre Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, und denken Sie daran, Ihre vollständige Postanschrift anzugeben! Wenn Sie wollen, können Sie auch gleich Ihre erste Bestellung mit aufgeben.

Auch Kleinunternehmer im Sinne des § 19 UStG, die einen Gewerbeschein haben, können Händler werden.

Sobald Ihre E-Mail von der CVK verarbeitet wurde, erhalten Sie eine CVK-Kundennummer und eine Registrierungsbestätigung.

Wichtig: CVK wickelt nur die Auslieferung ab. Fragen zu Konditionen, zum Vertrieb oder gar zum Inhalt können die CVK-Mitarbeiter nicht beantworten! Informationen zu den Konditionen finden Sie in unseren Handels-AGB.

Als Händler können Sie selbstverständlich sowohl Ihre eigenen Produkte als auch die Produkte anderer bestellen. Wenn Sie mehr als 100 Exemplare von Ihren Kalendern oder Posterbüchern brauchen, dann unterbreiten wir Ihnen gern ein individuelles Angebot. Schicken Sie Ihre Anfrage einfach an angebot@calvendo.de

Sie können eine Eigenbestellung über Ihren eigenen CALVENDO-Account auslösen. Dies ist für deutschsprachige Kalender und Posterbücher mit ISBN möglich, leider nicht für englisch- oder französischsprachige.

Klicken Sie dazu in Ihrem Profil unter „Meine Projekte“ rechts neben Ihrem Projekt auf den Button mit dem Einkaufswagen. Sie werden dann schrittweise durch den Bestellvorgang geführt. Eigenbestellungen und Bestellungen von Andrucken werden über unseren Partner Buch24 bearbeitet und versendet.

Als CALVENDO-Autor erhalten Sie von unserem Partner Buch24.de beim Kauf Ihrer eigenen Produkte einen Autorenrabatt von rund 20 %. Buch24.de setzt bei Autorenbestellungen grundsätzlich nur den CALVENDO-Mindestpreis an, wovon dann noch der Rabatt abgezogen wird. Ihren konkreten Preis sehen Sie während des Bestellvorgangs.

Auch bei Eigenbestellungen erhalten Sie pro gekauftem Exemplar Ihr Honorar.

Falls Sie Ihren Wohnsitz in der Schweiz haben, können Sie Ihre deutschsprachigen Produkte über English Book Service (info@english-book-service.de) ohne Autorenrabatt bestellen.

Sie können sich aber auch als Händler registrieren lassen und selbst Produkte verkaufen. Hier erklären wir Ihnen, wie das geht.

Single page products (SPP), also Foto-Leinwände und Puzzles, sowie englisch- und französischsprachige Produkte können Sie aktuell noch nicht zu günstigeren Konditionen beziehen. An dieser Möglichkeit arbeiten wir noch. Derzeit können Sie diese Produkte über die regulären Vertriebswege zu den gängigen Konditionen beziehen.

Alle Händler in Deutschland können die CALVENDO-Kalender und -Posterbücher über unsere Verlagsauslieferung CVK in Bielefeld oder das Barsortiment KNV in Stuttgart bestellen. Einen Großteil der Produkte führen auch die Barsortimente Umbreit und Libri.

CVK – Cornelsen Verlagskontor GmbH
Kammerratsheide 66
33609 Bielefeld
Telefon: 0521/9719-318
Telefax: 0521/9719-260
E-Mail: calvendo@cvk.de
Web: www.cvk.de

Das Barsortiment KNV ist der Hauptlieferant für die Schweiz.

KNV – Koch, Neff & Volckmar GmbH
Vertrieb – Export
Frau Annette Weber
Telefon: +49 (0)711 7860-3475
E-Mail: annette.weber@knv.de
www.knv.de

Unsere lieferbaren Titel sind auf unserer Website in der Produktgalerie, im VLB sowie im Barsortimentskatalog zu finden.

Händler, die noch nicht bei der CVK registriert sind, finden hier weitere Informationen, wie es geht.

Händler in Großbritannien bestellen unsere Verlagsprodukte (Kalender und Posterbücher) bei

Gardners Books
1 Whittle Drive
Eastbourne
East Sussex, BN23 6QH
Tel.: +44 (0)1323 521777
Fax: +44 (0)1323 521666
Gardcall: +44 (0)1323 521444
E-Mail: sales@gardners.com
www.gardners.com

Händler in Frankreich bestellen unsere Verlagsprodukte (Kalender und Posterbücher) bei

SA SODIS
128, Avenue du maréchal De Lattre De Tassigny
77400 Lagny sur Marne
Tel.: +33 (0)160 07 82 00
Fax: +33 (0)164 30 92 22
E-Mail: portail@sodis.fr
www.sodis.fr

Nielsen BookData ist die wichtigste Datenbank für bibliografische Informationen des englischsprachigen Raums. Dort werden Produktinformationen zu Publikationen wie Bücher und Kalender erfasst und zum Beispiel Händlern oder Bibliotheken zur Verfügung gestellt. Dadurch sind die Publikationen in den Warenwirtschaftssystemen zu finden und vor allem auch zu bestellen. Damit nimmt Nielsen BookData im englischsprachigen Raum eine ähnliche Rolle ein wie das Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB) in Deutschland.

VLB steht für das „Verzeichnis lieferbarer Bücher“. Das VLB listet seit 40 Jahren praktisch alle lieferbaren deutschsprachigen Publikationen. Zurzeit sind es rund 1,5 Millionen Titel von 20.000 Verlagen.